Einsatzgrund: Sturmschäden Moosham

Alarmierungszeit: 20:38 Uhr

Eingerückt: 22:00 Uhr

Mannschaftsstärke: 11

Ausgerückte Fahrzeuge: TLFA-B, TLF-2000

Einsatzbericht: Ein heftiges Unwetter zog in den Abendstunden von Bayern über das Innviertel hinweg. Die Feuerwehren mussten zahlreiche umgestürzte Bäume von Verkehrswegen entfernen. In Moosham war dies im Bereich Kreisverkehr der Fall. Gemeinsam mit den Kameraden/innen der FF Geinberg wurde der Baum entfernt, sodass die Straße wieder passierbar war. 

Im Anschluss wurde das Ortsgebiet von Moosham auf weitere Sturmschäden erkundet. 

Nachdem es auch einen flächendeckenden Stromausfall gab, wurde im Feuerwehrhaus die Notstromversorgung eingerichtet. 

  • 2021-08-08-1
  • 2021-08-08-2
  • 2021-08-08-3
  • 2021-08-08-4
  • 2021-08-08-5
  • 2021-08-08-6

 

Einsatzgrund: Brand Thujenhecke, Moosham

Alarmierungszeit: 02:19 Uhr

Eingerückt: 04:00 Uhr

Mannschaftsstärke: 14

Ausgerückte Fahrzeuge: LFB-A2, TLF-2000

Einsatzbericht: In der Nacht auf 26. April kam es in Moosham zu einen Brand einer Thujenhecke. Aufmerksame Nachbarn entdeckten den Brand und alarmierten sofort die Einsatzkräfte. Nach dem Eintreffen von "TANK Moosham" und der Lageerkundung wurde unmittelbar mit der Brandbekämpfung begonnen. Durch das rasche Eingreifen der beiden Feuerwehren Geinberg und Moosham konnte eine größere Ausbreitung verhindert werden. Wie es zu dem Brand kam, war zum Zeitpunkt des Einsatzes noch unklar.

  • Brand-Thujenhecke-1
  • Brand-Thujenhecke-2
  • Brand-Thujenhecke-3
  • Brand-Thujenhecke-4
  • Brand-Thujenhecke-5
  • Brand-Thujenhecke-6

Einsatzgrund: BE - Brandmeldealarm Geinberg

Alarmierungszeit: 03:40 Uhr

Eingerückt: 04:05 Uhr

Mannschaftsstärke: 10

Ausgerückte Fahrzeuge: TLF-2000, LFB-A2

 

Einsatzgrund: VU - Aufräumarbeiten, Moosham

Alarmierungszeit: 05:47 Uhr

Eingerückt: 06:55 Uhr

Mannschaftsstärke: 10

Ausgerückte Fahrzeuge: LFB-A2, TLF-2000

Einsatzbericht: In den frühen Morgenstunden wurden die Geinberger Feuerwehren zu Aufräumarbeiten an die Bahnstrecke zwischen Moosham und Geinberg alarmiert. An einem unbeschrankten Bahnübergang dürfte der Lenker eines PKW´s den herannahenden Zug übersehen haben. Durch den Zusammenstoß mit dem Triebwagen der ÖBB wurde der PKW in die angrenzende Böschung geschleudert. 

Die Fahrzeuginsassen wurde in das Krankenhaus gebracht. Die rund 15 Passiere des Triebwagens kamen mit dem Schrecken davon. Für die Sperre der Bahnstrecke wurde ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. 

Die beiden Feuerwehren waren mit den Aufräumarbeiten der Unfallstelle beschäftigt. Im Einsatz waren neben der Polizei und dem Rotem Kreuz auch der Notfallkoordinator der ÖBB sowie das Abschleppunternehmen der Fa. Reich. 

  • 2021-02-25-Fotos-von-OEBB-1
  • 2021-02-25-Fotos-von-OEBB-14
  • 2021-02-25-Fotos-von-OEBB-2
  • 2021-02-25-Fotos-von-OEBB-5
  • 2021-02-25-Fotos-von-OEBB-7